Nachwuchswissenschaftler GDCh FG Chemieunterricht
← Zurück zur Suchfunktion

4 Treffer für "Bildung für nachhaltige Entwicklung"


Prof. Dr. Ingo Eilks (Professor)

  • Universität Bremen
  • ingo.eilks@uni-bremen.de
  • +49 421 21863280
  • http://www.chemiedidaktik.uni-bremen.de
  • Gesellschaftsorientierter Chemieunterricht, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Aktionsforschung, Alternative Unterrichtsmethoden und digitale Medien, Innovative Hochschullehre und Lehrerbildung
  • Forschungsinteressen:
    Unsere Forschungsinteressen liegen in einer praxisnahen chemiedidaktischen Forschung, die die curriculare und empirische Seite von Fachdidaktik verbindet. Die Entwicklung folgt dabei dem Modell Partizipativer Aktionsforschung in der Fachdidaktik. Gegenstände sind u.a. neue Wege zur Vermittlung des Teilchenkonzepts, des kooperativen Lernen und der Einsatz digitaler Medien, Bildung für nachhaltige Entwicklung und der gesellschaftskritisch-problemorientierte Chemieunterricht. Daneben konnten wir einen international gut vernetzten Arbeitsschwerpunkt im Bereich der Untersuchung von Vorstellungen, Einstellungen und dem PCK von Lehrkräften und Lehramtsstudierenden und zur Innovation von Hochschullehre und Lehrerbildung aufgebaut werden.

Prof. Dr. Björn Risch (Professor)

  • Universität Koblenz-Landau
  • risch@uni-landau.de
  • +49 6341 280 31533
  • https://www.uni-koblenz-landau.de/de/landau/fb7/inb/ag-chemiedidaktik
  • Chemie und Natur, Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), Umweltprozesse verständlich machen, Lernmaterialien für heterogene Lerngruppen, Schülerlabore als Lehr-Lern-Labore
  • Forschungsinteressen:
    Die Arbeitsgruppe Chemiedidaktik um Prof. Dr. Risch hat sich zum Ziel gesetzt, die unterrichtsnahe fachdidaktische Forschung in den naturwissenschaftlichen Fächern, insbesondere im Bereich Chemie zu stärken. Unsere Forschung ist sowohl konzeptionell mit starkem Bezug zur experimentell ausgelegten Unterrichtspraxis als auch empirisch grundlagenor ientiert ausgerichtet. Aktuelle Forschungsschwerpunkte sind beispielsweise das Aufzeigen von Möglichkeiten des Unterrichtens von Chemie in der Natur, das Verständlichmachen von Umweltprozessen durch Modellexperimente, die Analyse von Lernprozessen im Rahmen von Schülerlaboren, die Gestaltung von Lernumgebungen für heterogene Gruppen sowie die Implementierung von BNE in den naturw. Unterricht.

Dr. Janina Dege (Doktorandin)


Dr. Christian Zowada (Referendar)