Nachwuchswissenschaftler GDCh FG Chemieunterricht
← Zurück zur Suchfunktion

10 Treffer für "BNE"


Prof. Dr. Isabel Rubner (ProfessorIn)


Prof. Dr. Leena Bröll (Professorin)


Prof. Dr. Jürgen Paul (Professor)

  • Universität Bayreuth
  • juergen.paul@uni-bayreuth.de
  • +49 921 55 2591
  • https://www.bc-didaktik.uni-bayreuth.de
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), Forschendes Lernen, Digitalität und digitale Medien, Alltagsvorstellungen, Außerschulische Lernangebote, z.B. Wettbewerbe
  • Forschungsinteressen:
    Die Natur der Naturwissenschaften (Nature of Science, NOS) sowie Forschendes Lernen (inquiry-based learning) sind prominente Felder fachdidaktischer Forschung. Diesbezüglich beleuchten die hier angesprochenen Forschungsprojekte besondere Lernmöglichkeiten wie z.B. den bundesweiten Wettbewerb ‚Jugend Forscht'. Zentrale Fragen sind u.a. welche Vorstellungen unter den teilnehmenden Jugendlichen zu NOS existieren und wodurch sich diese im Verlauf der Teilnahme ändern. Dabei kommen sowohl qualitative als auch quantitative Forschungsmethoden zum Einsatz. Die Ergebnisse liefern Rückschlüsse z.B. auf typische Lernwege oder Ursachen für Vorstellungsänderungen und zeigen damit Möglichkeiten auch zur Verbesserung des schulischen Unterrichts auf.

Prof. Dr. Björn Risch (Professor)

  • RPTU Kaiserslautern-Landau
  • b.risch@rptu.de
  • 49 6341 280 31533
  • https://nuw.rptu.de/ags/chemdid
  • Chemie und Natur, Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), Umweltprozesse verständlich machen, Lernmaterialien für heterogene Lerngruppen, Schülerlabore als Lehr-Lern-Labore
  • Forschungsinteressen:
    Die AG Chemiedidaktik um Prof. Dr. Risch hat sich zum Ziel gesetzt, die unterrichtsnahe chemiedidaktische Forschung zu stärken. Unsere Forschung ist sowohl konzeptionell mit starkem Bezug zur experimentell ausgelegten Unterrichtspraxis als auch empirisch grundlagenorientiert ausgerichtet. Aktuelle Forschungsschwerpunkte sind beispielsweise das Aufzeigen von Möglichkeiten des Unterrichtens von Chemie in der Natur, das Verständlichmachen von Umweltprozessen durch Modellexperimente, die Gestaltung von Lernumgebungen für heterogene Gruppen sowie die Implementierung von BNE in den Unterricht sowie in die Lehrer:innenbildung. Zentrale Plattformen für unsere Aktivitäten stellen zwei Lehr-Lern-Labore dar (Nawi-Werkstatt/Freilandmobil).

Prof. Dr. Markus Prechtl (Professor)

  • Technische Universität Darmstadt
  • markus.prechtl@tu-darmstadt.de
  • +49 6151 16 20828
  • https://www.chemie.tu-darmstadt.de/prechtl/fachdidaktik_chemie/index.de.jsp
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BnE), Gender/Diversität
  • Forschungsinteressen:
    Die Didaktik der Chemie befasst sich mit der professionellen Reflexion von Lehr- und Lernprozessen rund um den Chemieunterricht. Unser Ziel ist es, Student*innen im Lehramt für Gymnasien und Berufsschulen topfit für ihren zukünftigen Unterricht zu machen, damit sie zu „Lernkatalysatoren“ für ihre Schüler*innen werden. Unsere aktuelle Forschung bezieht sich insbesondere auf das Projekt "Iron, upgraded!": https://www.chemie.tu-darmstadt.de/iron-upgraded/index.de.jsp

Dr. Rebecca Grandrath (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)

  • Bergische Universität Wuppertal
  • grandrath@uni-wuppertal.de
  • +49 202 439 2763
  • https://chemiedidaktik.uni-wuppertal.de/index.php?id=4217
  • Curriculare Innovationsforschung, MINT-Förderung, BNE, Brennstoffzellen, Nachhaltigkeit
  • Forschungsinteressen:
    Im Rahmen meines Postdocs bin ich in zwei verschiedenen Bereichen tätig:* In dem Projekt Chemistry of and with Food Loss from Apples vertrete ich die Didaktik der Chemie und beschäftige mich mit der didaktischen Erschließung und Transformation relevanter Aspekte. Besondere Bedeutung kommt in diesem Schnittmengen-Projekt der experimentellen Aufbereitung sowie der Einbindung des Bildungskonzeptes Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) zu.* Weiterhin bin ich in der Didaktik der Technik im Projekt Kohärenz in der Lehrerbildung – Quantitative und qualitative Profilierung des gewerblich-technischen Lehramts an Berufskollegs (KoLBi-BK) angestellt und wirke an der Gestaltung der App Allpaka mit.

Tobias Przywarra (Wissenschaftlicher Mitarbeiter)


Yannick Legscha (Doktorand)


Krenare Ibraj (Doktorandin)


Helen Fischer (Doktorandin)